67. NORDBAU NEUMÜNSTER | 07. - 11. September 2022  Mittwoch - Sonntag

Sonderschauen & Anlaufpunkte


Heiz- und Energietechnik: Verbraucher beraten und wappnen für Gesetzesänderung

Für Immobilienbesitzer und Handwerker bietet die NordBau in Halle 7 – angrenzend ans Freigelände Süd – einen Beratungspoint zu einem weiteren wichtigen Energiethema: Dem Energiewende- und Klimaschutzgesetz Schleswig-Holstein. Hierin enthalten ist eine Nutzungspflicht von erneuerbaren Energien in der Wärmeversorgung von Bestandsgebäuden. Das heißt konkret: Ab Juli 2022 müssen beim Austausch einer Heizungsanlage in Gebäuden, die älter als 2009 sind, mindestens 15 Prozent des jährlichen Energiebedarfs durch erneuerbare Energien abgedeckt werden.

mehr lesen …

Die Verbraucherzentrale S-H und Haus & Grund S-H sowie Aussteller der Heiz- und Energietechnik stehen auf der NordBau sowohl privaten Hauseigentümern als auch Vermietern von Wohnungen und Besitzern von Gewerbeimmobilien als Ansprechpartner zur Verfügung. Durch rechtzeitige Vorsorge und Planung soll so kostenintensiven Überraschungen bei ausfallenden Geräten vorgebeugt werden.

Verschiedene Impuls-Informationen

Mittwoch, 7.9. um 11.00 Uhr

Photovoltaik...erste Schritte | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Mittwoch, 7.9. um 17.00 Uhr

EWKG, GEG & Co. - das müssen Sie wissen! | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Donnerstag, 8.9. um 11.00 Uhr

Fachverband Sanitär Heizung Klima Schleswig-Holstein

Donnerstag, 8.9. um 17.00 Uhr

Photovoltaik...erste Schritte | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Freitag, 9.9. um 11.00 Uhr

Photovoltaik...erste Schritte | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Freitag, 9.9. um 15.00 Uhr

Dachdämmerung & Förderung | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Freitag, 9.9. um 17.00 Uhr

EWKG, GEG & Co. - das müssen Sie wissen! | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Samstag, 10.9. um 11.00 Uhr

Fachverband Sanitär Heizung Klima Schleswig-Holstein

Samstag, 10.9. um 15.00 Uhr

Energetische Sanierung: Gesetzliche Vorgaben, Auswirkungen und Finanzierung | Haus&Grund und LBS

Samstag, 10.9. um 17.00 Uhr

Heizungstausch & Förderung | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Sonntag, 11.9. um 11.00 Uhr

Dachdämmung & Förderung | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Sonntag, 11.9. um 15.00 Uhr

Heizungstausch & Förderung | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein


Wasserstoff-Technologie und Energie-Infrastruktur im Bau

Auf der Sonderschau in der gesamten Halle 6 können sich Besucher grundlegend über die Möglichkeiten des Ausbaus und des Einsatzes von Wasserstofftechnologie und der dazugehörigen Energie-Infrastruktur informieren.

 

mehr lesen …

Für wen bzw. welche Firmengröße ist die Nutzung von Wasserstoff sinnvoll?

Welchen Vorlauf hat die Umstellung auf Wasserstofftechnologie?

Welche Hürden sind zu nehmen und wer steht einem zur Seite?

Experten beraten praxisnah zu Erzeugung, Lagerung, Transport sowie Verwendbarkeit von Wasserstoff – für private und industrielle Nutzung – und können dies auch an einem Modell vor Ort veranschaulichen.

Gerade im Hinblick auf die notwendige Energiewende ist Wasserstoff eine Schlüsseltechnologie, die sukzessive alle Unternehmen nutzen können. Das bekräftigt auch Torben Kleinfeldt, CEO des niedersächsischen Unternehmens FRIEDRICH VORWERK Group SE: „Der Transport und die Speicherung von Wasserstoff in vorhandener Pipeline-Infrastruktur ist technisch möglich und wirtschaftlich sinnvoll. Unser Unternehmen wird sich deshalb immer stärker in der Wasserstofftechnologie engagieren. Denn zunächst geht es darum, sich um die Erzeugung erneuerbarer Energien zu kümmern, die zur Herstellung von Wasserstoff benötigt wird. Je schneller wir und andere Unternehmen dabei sind, desto kürzer wird der Zeitraum, bis Wirtschaftsunternehmen und dann auch private Haushalte Wasserstofftechnologie nutzen können. Die NordBau nutzen wir, um die Vorteile und noch bestehenden Herausforderungen dieses Energieträgers zu präsentieren und gemeinsam voranzugehen.“

Partner der Sonderschau

Folgende Partner der Sonderschau schaffen eine umfangreiche Informations- und Beratungsstelle für interessierte Besucher:

FRIEDRICH VORWERK SE & Co. KG

iro – Institut für Rohrleitungsbau Oldenburg

Jade Hochschule

EWE NETZ

WTSH – Wirtschaftsförderung und Technologietransfer S-H GmbH zusammen mit dem Umweltministerium S-H und dem LEE Landesverband für Erneuerbare Energien S-H

Stadtwerke Heide zusammen mit der Raffinerie Heide,

Hansewerk S-H sowie der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag.


Bauen und ausbauen mit holz - wohngesund, klimagerecht, regional

„Wohngesund“, „klimagerecht“ und „regional“ sind die grundlegenden Aspekte für das Bauen und Sanieren mit Holz oder den Ausbau von Innenräumen mit Holz. Neben Nachhaltigkeit und Behaglichkeit ist für Befürworter dieses natürlichen Baustoffes verstärkt die Regionalität von Bedeutung. Die Sonderschau in Halle 8 zeigt die Verwendbarkeit des nachwachsenden Rohstoffes – vom Baum bis zum Bauwerk – sowohl für Bauherren als auch für die verarbeitenden Betriebe und planenden Architekten. Die Industriepartner rund um den Holzbau sind mit aktuellen Lösungen und Produkten für Zimmerer und Holzbauer, Dachdecker, Architekten und Ingenieure, Tischler und Innenausbauer vor Ort.

mehr lesen …

Dazu präsentiert ein tägliches Bühnenprogramm Mustervorführungen der Hersteller zu Verarbeitung und Produktneuheiten. Die Bandbreite des Holzbaus zeigt zum einen ein modernes Holz-Carport. Dabei werden verschiedene Nutzungsmöglichkeiten gezeigt – als optimale Ergänzung zu einem Reihenhaus oder Einfamilienhausgrundstück: Solaranlagen-Variationen, Ladestationen für E-Autos / -Bikes / -Geräte, Aufbewahrung von Gartengeräten, Werkzeugen und Fahrrädern. Zum anderen wird der mehrgeschoßige Holzbau anhand von Modellen bis zu 18 Geschoßen gezeigt.

Im Rahmen des Fortbildungsprogramms der NordBau wird beim Holzbautag am 8. September Gerrit Horn, Fachbuchautor, Zimmerermeister und Sachverständiger, zum Holzrahmenbau referieren – vom Grundlagenwissen bis zu konkreten Konstruktionsdetails.


Für Architekten und Ingenieure: Zentrale Plattform zu Forschung, Lehre und Studierenden Austausch

Auf einer rund 400qm großen aneinandergrenzenden Fläche wird erstmals in der Halle 1 auf der NordBau eine gemeinsame Plattform für Lehre, Forschung und Nachwuchs für Architekten und Ingenieur platziert sein.

mehr lesen …

Auf 100qm wird der Forschungspavillon der Technischen Hochschule Lübeck aufgebaut. Die Studierenden im Master Architektur stellten sich dieser Herausforderung und entwarfen unter den Fokusthemen der Kreislaufwirtschaft im Bauwesen und digitalen Prozessketten einen Forschungspavillon. Aus sieben verschiedenen Projekten wurde abschließend ein Pavillon aus nachhaltigen Biopolymere und natürlichen Flachsfasern, ausgewählt.

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Offermann von der Technischen Hochschule Lübeck präsentiert sich die Netzwerk-Plattform „Recycling im Hochbau und Tiefbau“ mit seinen Partnern.

Die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, die Technische Hochschule Lübeck, die Fachhochschule Kiel und das Baukosteninformationszentrum für Architekten (BKI) präsentieren sich unter dem Zusammenschluss der Initiative Bauwesen ebenfalls auf der Fläche mit einem Gemeinschaftsstand.

Verschiedene Workshops und Fachvorträge
  • Workshop „Aufbruch im Abbruch“ am Mittwoch, 7.9. um 14.00 Uhr
  • Fachvortrag der AIK SH am Donnerstag, 8.9. um 14.00
  • Fachvortrag „BIM Cluster Schleswig-Holstein“ am Donnerstag, 8.9. um 17.00
  • Versammlung der Professorinnen und Professoren der TH Lübeck am Donnerstag, 8.9. um 15.30 Uhr
  • Workshops CIRCuIT, am Freitag, 9.9. um 9.30 Uhr
  • Treffen der Initiative Bauwesen am Freitag, 9.9. um 14.00 Uhr
Partner der Netzwerk-Plattform „Recycling im Hochbau und Tiefbau“

CIRCuIT, dem Projekt der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg mit ihren Partnern Otto Wulff, Eggers Tiefbau, Otto Dörner sowie der Technische Universität Hamburg und eHoch3, sowie Bundesverband bauteilnetz Deutschland e. V. zusammen mit Forschungsvereinigung Recycling und Wertstoffverwertung im Bauwesen e. V. und der Entsorgergemeinschaft Nord, dem Abbruchverband Nord, dem Informationszentrum Beton, dem vero Verband der Bau- und Rohstoffindustrie e. V. und den StartUps Concular, Planterial und Wastebox

Anreise

Anreise

Impressionen

Impressionen