62. NORDBAU NEUMÜNSTER | 13. - 17. September 2017 | Mittwoch - Sonntag

Themen 2017


Digitalisierung am Bau - BIM zum Anfassen

Notwendige Informationen für die zukünftige Arbeit

Wo kann die Bandbreite von Digitalisierung am Bau und BIM besser gezeigt werden als auf einer Baufachmesse, die sowohl Baumaschinen und Baugeräte als auch Baustoffe, Bauelemente und Energietechnik für alle am Bau Beteiligten präsentiert; zu der Bauhandwerker, Architekten, Planer, Ingenieure, Mitarbeiter und Entscheider von Städten und Gemeinden sowie der Wohnungswirtschaft kommen.

In Halle 6, direkt am Freigelände der Baumaschinen und inmitten der Software-Anbieter, wird die zentrale Anlaufstelle zum Sonderthema platziert sein. Dort werden alle Fragen zur Digitalisierung am Bau und BIM durch Fachleute beantwortet.

Ein vor kurzem an den Betreiber übergebenes Gewerbegebäude, welches von der Entscheidung, über die Planung, die Bauausführung bis hin zum Facility-Management mit BIM realisiert wurde, wird als Modell präsentiert und zeigt alle Erfahrungsschritte. Rechtliche Fragen zu BIM sowie Fragen zu Schnittstellen bei der Software beantworten die ständig vor Ort anwesenden Spezialisten. Ein Übersichtsplan gibt Auskunft, bei welchen Ausstellern „Digitalisierung am Bau und BIM“ auf der Messe zu den diversen Umsetzungsaspekten zum Anfassen gezeigt wird.

Unter anderem:

  • Datentransfer von Baumaschinen mit Service-Abteilungen
  • 3D-Drucker für Architektur-Planung in Vorführung
  • 3D-Scan eines Wohnraumes in Vorführung für Umbau und Sanierung
  • Digitale Geräte und Werkzeuge für Handwerker im praktischen Einsatz
  • Kosteneinsparung und Zeitersparnis durch den Einsatz von digitalisierten Planungs- und Bauabläufen
  • Vernetzung von Baustellen in Echtzeit

Besuchergruppen unterschiedlicher Arbeitsbereiche haben die Möglichkeit, an den jeweiligen Tagen die speziell für sie anwesenden Fachleute zu treffen und im Dialog gezielt Fragen beantwortet zu bekommen:

  • Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros der Mitglieder des BDB Bund deutscher Baumeister
  • Mitarbeiter und Mitglieder der Baugewerbeverbände
  • Mitglieder der Architekten- und Ingenieurkammern
  • Technische Mitarbeiter und Führungskräfte von Wohnungsunternehmen und Facility-Management

Grün in die Stadt

Vorteil für Haus und Wohnwert

Die Fachverbände des Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau von Schleswig-Holstein und Hamburg zusammen mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bauen eine Sonderschau mit folgenden Themenbereichen auf:


  • Gestaltung von Innenhöfen für die Verbesserung des Wohnwertes und Immobilienwertes
  • Entsiegelung von Flächen für den vorbeugenden Schutz bei Starkregenereignissen
  • Gärtnern auf Balkonen und Terrassen „urban gardening“ und „vertical gardening“ – Obsternte am Spalier vom Balkon aus
  • Öffentliche Grünflächen mit den richtigen Baum- und Gehölzsorten für die angedachte Nutzung und kostengünstige Pflege

Diese Sonderschau befindet sich am Eingang Süd in Halle 8 und dem direkt davorliegenden Außenbereich.

Hier erhalten Sie:

  • kostenfreie Erst-Beratung durch Garten-Fachberater in Halle 8 beim Siedlerbund: Gärtnern und Tips für Innenhof und Balkon
  • Impuls-Beratung für Städte und Gemeinden zum Thema „wie halte ich mein Oberflächenwasser zurück?“

Fachseminare und öffentliche Vortragsreihen zu:

  • Freiraumplanung, innerstädtische Entwicklung auf Kosten von Freiflächen
  • Fachseminar der Garten- und Landschaftsbauer
  • Dänisch-Deutscher-Informationsaustausch der Landschaftsarchitekten mit Lounge-Abend am Messefreitag

Partner der Sonderschau:

  • Haus & Grund Schleswig-Holstein
  • Verband Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein
  • Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen
  • Landesverband Nord im Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen
  • Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag
  • Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
  • Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen

Fakten

Fakten

Team & Kontaktdaten

Team & Kontaktdaten

Impressionen

Impressionen

Anreise

Anreise